Planung und Durchführung erlebnisorientierter oder produktbezogener Veranstaltungen.

Veranstaltungen

  • UNESCO-Welterbetag: Konzert mit den Babelsberger Filmorchester (Foto: Christel Köster)
  • UNESCO-Welterbetag: Konzert mit den Babelsberger Filmorchester vor der illuminierten Glienicker Brücke (Foto: Christel Köster)
  • Vernissage „DENKMAL nach - DENKMAL weiter" Grafiker Bernd Hanke und Fides Mahrla (Foto: Christel Köster)
  • Ost-West-Gespräch „Die Macht der Medien" Welche Verantwortung haben Journalisten? Es diskutierten Günter Jauch (Moderator, stern-tv) und Lothar Mahrla (stellv. Chefredakteur MAZ) Foto: Stefan Specht
  • Großes Interesse an der Podiumsdiskussion im Treffpunkt Freizeit (Foto: Detlev Scheerbarth)
  • www.PotsdamWiki.de
  • www.potsdam-wiki.de/index.php/Hans-Otto-Theater

Ehrenamtliche Aufgaben:  Mit der Gründung des Kulturstadtvereins 2003 wurden die Aktivitäten für die Bewerbung Potsdams als Kulturhauptstadt Europas 2010 unterstützt. Nach der Entscheidung für die Stadt Essen mit dem Ruhrgebiet entwickelten aktive Vereismitglieder mit unserer tatkräftigen Unterstützung neue Projekte und beleben bis heute das Stadtleben durch ehrenamtliches Engagement: 

  • 2006: Start für PostdamWiki – mittlerweile eine der größten Internetplattformen Brandenburgs mit 1.500 Inhaltsseiten, 500 registrierten Benutzern und 9,5 Millionen Seitenaufrufen
  • seit 2006: Willkommen in Potsdam – ein monatlicher Begrüßungsabend für Neu-Potsdamer
  • seit 2006: Kultur zum Anfassen – Führungen und Hintergrundgespräche mit engagierten Unternehmen, Künstlern und Bürgern weitere Informationen >
  • 2007: UNESCO-Welterbetag „Lebendiges Welterbe - Romantik am Wasser" in der Schwanenallee. Non-Profit-Leistung im Auftrag der Landeshauptstadt Potsdam an den Verein Kulturstadt Potsdam. Veranstaltungskonzeption, Umsetzung, Budgetierung und Gewinnen von Sponsoren, Einbinden von regionalen Unterstützern. Erfolg: 8.000 Besucher
  • 2007-2010: Ost-West-Gespräche mehrteilige Gesprächsreihe,in denen sich Alteingesessene und Neu-Potsdamer von ihrem Leben in Ost und West berichteten. Weiter lesen >
  • 2009: Ausstellung „DENKMAL nach – DENKMAL weiter" politische Plakate von Bernd Hanke, BBK/BDG (Dresden) im Treffpunkt Freizeit. Bilder der Ausstellung >
  • seit 2012: „Potsdamer im Gespräch" – Gesprächsreihe mit kulturellen und gesellschaftlichen Themen. Kommentare zum Nachlesen >

 

KULTURSTADT POTSDAM e.V.

Auftraggeber: Potsdam Autohaus am Stern GmbH - NutzfahrzeugCenter / Autohaus Sternagel
Zeitraum: 2004 bis 2008, 2009 bis 2011 für das Nachfolgeunternehmen Autohaus Sternagel

  • Jahresplanung für Marketingmaßnahmen im Service-Bereich mit dem Ziel, der regionalen Profilierung und Steigerung von Kunden und Umsatz,
  • Veranstaltungskonzeption und Umsetzung
  • Konzipieren, Budgetieren und Realisieren von Image- und Anzeigenkampagnen, Mailings und Außenwerbemaßnahmen
  • Konzipieren und Realisieren der internen und externen Unternehmenskommunikation mittels Kunden-Newsletter und Mitarbeiterzeitung inkl. Grafik, Text, Foto und Druck

 

MERCEDES BENZ Verkauf und Service

  • Der neue Bundesvorstand des BKU, der am 26.09.2014 in Bonn gewählt wurde  (v.l.): Fides Mahrla, Norbert Gödde, Hermann-Josef Johanns, Dr. Hans Günther Ullrich, Marie-Luise Dött MdB, Gerhard Lux, Andrée Brüning, Dr. Jan Krieger und Stephan Teuber.
  • Fides Mahrla im Gespräch mit Wolfgang Grupp (Inhaber von TRIGEMA) während des MIT-Jahresempfanges 2009

Ehrenamtliche Tätigkeit für mittelständische Unternehmen: Überzeugt von den Lehren der Sozialen Marktwirtschaft wollen wir den Mittelstand in Brandenburg stärken. Eigentum und Verantwortung werden von inhabergeführten Unternehmen mit Sorgfalt, Langfristigkeit und Nachhaltigkeit gepflegt. Auf staatliche Eingriffe in das Wirtschaftsleben soll dabei weitestgehend verzichtet werden. In Unternehmerverbänden, wie z.B. der MIT oder BKU finden Unternehmer eine Plattform, sich darüber auszutauschen und Vorschläge zur Umsetzung von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Konzepten zu entwickeln, die vom Gesetzgeber verwirklicht werden sollten.

Unser Engagement 
Konzeption und Organisation von Veranstaltungen:
Jahresauftakt- und Festveranstaltungen mit prominenten Unternehmern oder Politikern, regionale und periodische Unternehmergespräche in Potsdam und in der Prignitz,
Mitglied des Bundesvorstandes im Bund Katholischer Unternehmer (BKU), stell. Vorsitzende des Vorstandes der Berliner BKU-Gruppe: Schwerpunkt Kommunikation/Marketing und Mitgliedergewinnung

MITTELSTAND