Seit 30. Juni sind 94 Exponate des Dresdner Künstlers Gerhard Richter im Museum Barberini zu sehen. Während manche Werke aus anderen Museen und Galerien geliehen sind, stellt der 86-jährige Maler selbst auch einige Stücke aus seiner Privatsammlung zur Verfügung. Darunter sind diverse Werke, die er mit Öl- und Lackfarben kreiert hat; sie regen zu heiteren Diskussionen an, wie zum Beispiel das „Kartenhaus"

 

 

Am 21. Oktober 2018 ist im Barberini die Sonderausstellung des Malers Gerhard Richter zu Ende gegangen – sie war für das Museum ein riesiger Erfolg. Nach den Eröffnungsausstellungen mit impressionistischer Kunst und Klassikern der Moderne, die 320 000 Gäste besucht haben, ist die Gerhard-Richter-Schau mit mehr als 150000 Besuchern die zweiterfolgreichste Ausstellung des Museums überhaupt.

Sommerfeste in Potsdam

01.08.2018